Begegnung

Achtsamkeit, die sich entfaltet

Raum der entsteht

Präsenz die hält

Ich darf sein
Ich bin willkommen

Ich bin        

In dieser Atmosphäre wird Begegnung sicher
und alte Muster können sich lösen.

Ich begleite Sie gerne auf dem Weg

  • Gemeinsam über Grenzen zu gehen
  • Das eigene innere Erleben zu verstehen
  • Mehr bei sich selbst sein zu können
  • Verlorenes wiederzufinden
  • Sicherheit zu finden 
  • Bezogenheit, Ehrlichkeit, Authentizität zu erfahren
  • Sich selbst wahrzunehmen und dem Eigenen zu vertrauen
  • Innere Spannung, Stress und Erschöpfung zu lösen
  • Mehr Ruhe zu finden
  • Sich in Kontakt und Beziehung sicherer zu fühlen
  • Trauma- und Stress zu lösen
  • Lebensqualität zu erhöhen
  • Mehr innere Stabilität und Balance zu finden

Die Körperorientierte Psychotherapie & die integrative Traumatherapie bilden die Basis meiner Arbeit

Wesentlich dabei sind die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten
20 Jahre. Durch sie wird die Bedeutung von Kontakt und Beziehungserfahrung in den ersten Lebensjahren deutlich. Die Qualität dieser Erfahrung ist entscheidend für eine differenzierte Entwicklung des Nervensystems und für die Fähigkeit im erwachsenen Leben mit Stress und Herausforderungen umgehen zu können. Durch den bezogenen und zugewandten Kontakt, durch das richtige Maß an Herausforderungen kann auf Körperebene eine Entwicklung stattfinden, die uns ermöglicht, Stress und Irritation zu verarbeiten und Situationen richtig einzuschätzen. Ist das nicht möglich, bleibt im Körper, im Nervensystem zu viel ungelöster Stress, mit dem wir im alltäglichen Leben oft nicht zurechtkommen.

Oft verstehen wir nicht, warum es uns so geht wie es uns geht. Im Leben scheint alles okay, wir haben keine offensichtlich dramatischen und überwältigenden Erfahrungen, und doch fühlen wir uns nicht stabil, leicht überfordert, ruhelos und allein. Wir verstehen unsere eigenen Reaktionen nicht, weil wir uns von ihnen überwältigt fühlen und sie heftiger sind als es der Situation angemessen scheint.


Ungelöster Stress zeigt sich in

  • Unsicherheiten
  • Scham
  • Schneller Überforderung
  • Konzentrationsproblemen
  • Den eigenen Körper wenig spüren
  • Extreme emotionale Reaktionen
  • Abhängigkeiten ( Drogen, Alkohol, Beziehung, Arbeit, Freizeit ….. )
  • Schwierigkeiten in Beziehungen mit Partner, Freunden, Kollegen, Kindern
  • Überwältigendes inneres Erleben, das nicht gesteuert werden kann
  • Innerer Starre, Rückzug, Vermeidung von Kontakt
  • Großer Erschöpfung
  • Ängsten & Zwängen
  • Traurigkeit und Depressionen
  • Dem Gefühl, neben sich zu stehen


Was für mich wesentlich in der Begleitung
von Menschen wurde

Wesentlich ist die Begegnung auf einer zutiefst menschlichen Ebene. Eine Begegnung, die Sicherheit und ehrlichen Kontakt ermöglicht und ein Gefühl von Gesehen und Verstanden sein entstehen läßt. Das ist auch der Raum, in dem ein Nachreifen des Nervensystems geschieht und seine Möglichkeiten erweitert. Es lernt Irritationen und Stress zu verarbeiten, dadurch verändert sich der Blick auf Begegnungen und Ereignisse im Leben. Manches verliert seine Bedrohung und andere Reaktionen
werden möglich.

Langsamkeit und das Ernstnehmen jeder inneren Bewegung bestimmen das Tempo und ermöglichen die Erfahrung, Zeit zu haben und dem eigenen
Rhythmus zu folgen. So lernen Sie sich selbst neu kennen und können auf
allen Ebenen neue Handlungsmöglichkeiten finden.

Das Wissen und das Vertrauen in ein größeres Ganzes führt und hält uns in diesem Prozess.

Ich freue mich Sie kennenzulernen und ein Stück des
Weges mit Ihnen zu gehen

 

Literatur

Johannes B. Schmidt – „Der Körper kennt den Weg“
Peter Levine – „Traumaheilung – Das Erwachen des Tigers“
Gerda Boyesen – „Über den Körper die Seele heilen“