Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Präsenz & Coregulation – Schulung zur Verfeinerung der therapeutischen Haltung in Bernau am Chiemsee

5. Juli @ 18:00 - 7. Juli @ 18:00

In der therapeutischen Arbeit sind wir immer wieder mit eigenen Irritationen konfrontiert. Wir fühlen uns plötzlich unter Leistungsdruck, haben Angst zu versagen, sind verwirrt, werden sehr müde oder haben andere Reaktionen die wir vielleicht nicht einordnen können. Wir können mit vielerlei Reaktionen konfrontiert sein und manche sind aus uns selbst entstanden, während andere mit unserem Gegenüber zu tun haben und eine wertvolle Information über dessen Befindlichkeit sein können. Dies zu differenzieren erfordert eine klare Präsenz bei sich selbst, ein klares Bewusstsein über die eigene Befindlichkeit und die eigenen Themen, die durch die Begegnung aktiviert werden können. Es entsteht ein intersubjektiver Raum, ein Raum in dem es keine Trennung gibt, ein Raum in dem ich Resonanzkörper für den anderen bin. Dadurch bin ich angebunden an seine Welt, an sein inneres Erleben und seine aktuelle Befindlichkeit.

An dieser Stelle wirkt Coregulation unterstützend für die Regulation der Klienten. Sie wirkt im gemeinsamen Feld zwischen Klientin und Therapeutin. Menschen die in die Therapie kommen, sind häufig in einem irritierten und damit nicht regulierten Zustand, den sie selbst nicht ausgleichen können. Sie brauchen einen anderen Menschen, ein anderes System das selbst reguliert ist und an dem Regulation gelernt werden kann, dabei wirken Spiegelneuronen.

Themen der Schulung

  • Präsenz – das Einüben einer klaren Haltung
  • Wirkung des gemeinsamen Feldes
  • Coregulation + neurophysiologische Vorgänge
  • Frühkindliche Bindungserfahrungen und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Nervensystems
  • Trauma verstehen
  • Eigene Themen

Die einzelnen Themen können in weiteren Seminaren vertieft werden

Details

Beginn:
5. Juli @ 18:00
Ende:
7. Juli @ 18:00

Veranstaltungsort

Bernau am Chiemsee
Bernau, 83233 Deutschland